published at: August 19, 2015

Neue Perspektiven für Bosnien und Herzegowina

Zum 1. Juni 2015 ist das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen (SAA) mit Bosnien und Herzegowina in Kraft getreten. Dies bedeutet einen historischen Schritt für Bosnien und Herzegowina, denn das Abkommen setzt den Rahmen für den weiteren EU-Beitrittsprozess des Landes. Mit diesem neuen Abkommen soll eine engere politische Zusammenarbeit in den zentralen Bereichen Justiz, Verwaltung, Wirtschaft und Handel gefördert werden. Darüber hinaus wird die Europäische Union das Land bei wichtigen demokratischen Reformen und der Entwicklung der Zivilgesellschaft, des Bildungswesens und der regionalen Zusammenarbeit unterstützen.

Terry wird in ihrer parlamentarischen Arbeit als stellvertretendes Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu Bosnien und Herzegowina und dem Kosovo insbesondere den Prozess der Umsetzung und Rechtsstaatlichkeit sowie den Schutz und die Einhaltung von Menschenrechten verfolgen. Einen Schwerpunkt ihrer Arbeit legt sie dabei auf die Gewährleistung der Pressefreiheit, die Bekämpfung von Korruption sowie die Unterstützung der LGBTI-Community in Bosnien und Herzegowina.





zoom