ThemenEuropa
19. August 2015

Ausschreibung: Praktikum im Europäischen Parlament

Zum Kennenlernen der parlamentarischen Arbeit von Terry und ihrem Team sowie der Unterstützung ihrer politischen Aktivitäten bieten wir im Zeitraum vom 12. Oktober bis zum 18. Dezember 2015 ein Praktikum im Europäischen Parlament in Brüssel an. Das Praktikum mit einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 35 Stunden wird gemäß deutschem Mindestlohn mit 1.300 EUR pro Monat vergütet.

Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und mit dem Ziel, die prekäre Situation vieler junger Praktikant*innen in Europa nicht zu befördern, richtet sich das Praktikum ausschließlich an Menschen, die sich noch in Ausbildung oder Studium befinden bzw. sich auf den Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums vorbereiten. Das Praktikum dient der beruflichen Orientierung, der Aneignung praktischer Kenntnisse sowie der Vermittlung von Erfahrungen und ersetzt keine Personalstelle.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Inhaltliche und organisatorische Unterstützung der parlamentarischen Arbeit sowie bei der Vor- und Nachbereitung von Veranstaltungen in den Bereichen Beschäftigungs- und Sozialpolitik, Regionalpolitik und Frauenpolitik
  • Mithilfe bei der Recherche von Hintergrundinformationen sowie Erstellung von Briefings und politischen Stellungnahmen
  • Übernahme von Aufgaben im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bei der Pflege der Website, im Umgang mit Social Media und bei der Beantwortung von Bürger*innenanfragen
  • Unterstützung bei der Übernahme alltäglicher Büroaufgaben wie Korrespondenz, Kalenderverwaltung und Terminabsprachen

Wir bieten:

  • Einblicke in die Arbeit einer Europaabgeordneten und in die parlamentarischen Prozesse
  • Kontinuierliche Beratung und Betreuung sowie eine feste Ansprechpartnerin innerhalb des Teams
  • Inhaltliche Weiterbildungsmöglichkeit in den zu bearbeitenden Politikfeldern
  • Ein Zwischen- sowie Endfeedbackgespräch sowie ein Praktikumszeugnis
  • Monatliche Vergütung von 1.300 EUR bei einer durchschnittlichen Arbeitszeit von 35 Stunden pro Woche

Wir erwarten:

  • Eigenverantwortung und Verlässlichkeit
  • Team- und Konfliktfähigkeit
  • Grundkenntnisse europäischer Politik und das Interesse, diese weiterzuentwickeln
  • Die Bereitschaft, Neues zu lernen und Bekanntes zu hinterfragen
  • Kenntnisse in den gängigen Software-Programmen
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen sowie gerne auch einer weiteren Sprache

Bewerbungen, bestehend aus einem Motivationsschreiben und einem Lebenslauf (ohne Foto), bitten wir bis zum 23. August 2015 ausschließlich digital (in Form einer PDF-Datei) an terry.reintke@europarl.europa.eu zu senden.

Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen, Menschen mit Migrationshintergrund oder Menschen mit Behinderung.

Prozess des Bewerbungsverfahrens:

  • Bewerbungsfrist: 23. August 2015
  • Einladung zu Skype-Gesprächen: voraussichtlich am 31. August 2015
  • Skype-Gespräche: voraussichtlich am 2. und 3. September 2015
  • Benachrichtigungen: Mitte September

Wir bitten darum, die Nachmittage des 2. und 3. September 2015 für Skype-Gespräche freizuhalten. Diese Gespräche werden mit Bewerber*innen der engeren Auswahl durchgeführt werden.

Nachfragen können an Sarah Benke (sarah.benke@europarl.europa.eu) gerichtet werden.

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

Europa
Ausschreibung: Praktikum im Europäischen Parlament

Zum Kennenlernen der parlamentarischen Arbeit von Terry und ihrem Team sowie der Unterstützung ihrer politischen Aktivitäten bieten wir im Zeitraum vom 13. April bis zum 10. Juli 2015 ein dreimonatiges Praktikum im Europäischen Parlament in Brüssel an. Das Vollzeit-Praktikum wird mit 1.000 Euro monatlich vergütet. Im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und mit dem Ziel, die […]

EuropaRegionalpolitik
Filmabend mit Terry: „Trapped By Law", 1. Juni 2016 in Essen

Der bewegende Dokumentarfilm „Trapped By Law” greift das Schicksal zweier Roma-Brüder auf, die in Essen aufgewachsen sind. Dort lebten sie seit 1988 als Asylbewerber. Der jüngere Bruder Selami wurde in Essen geboren, der ältere Bruder Kefaet kam mit vier Jahren nach Deutschland. 2010 werden beide in den Kosovo abgeschoben: Ein Land, das ihnen völlig unbekannt […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaFrauen
Terrys Rede zur Quote in Aufsichtsräten

Heute hat der Rat wieder einmal die Entscheidung zur Einführung einer Quote in Aufsichtsräten vertagt. Wieder einmal wurde keine Einigung gefunden. Wieder einmal blockiert die Bundesregierung mit ihrer Enthaltung ein Weiterkommen. Frau Merkel ruht sich bequem gebettet auf nationaler Gesetzgebung aus. Das lassen wir ihr nicht durchgehen!   Seht euch hier meine Rede vom vergangenen […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaLGBTIQ+
Von Tränengas und Regenbogen (DE/EN)

See English version below. Wir waren zur Pride Week in Istanbul, um uns einen Eindruck der demokratischen Entwicklung der Türkei nach den Wahlen zu verschaffen. Am Ende stand ein massiver Polizeieinsatz gegen LGBT-Aktivist*innen, der Konsequenzen haben muss. Ein politischer Reisebericht. Von Terry Reintke und Felix Banaszak Seit 2003 gehen in Istanbul Lesben, Schwule, Bi-, Inter- […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
Europa
Grüne Antworten auf den Brexit: Aufbruch ist die beste Verteidigung

Der Brexit zeigt, wie gefährlich es ist, die EU für nationale Probleme verantwortlich zu machen. Was wir jetzt brauchen, ist Entschlossenheit in der Auseinandersetzung mit Rechtspopulist/innen, ein echtes Investitionsprogramm und mehr Leidenschaft für ein demokratischeres Europa. Das Ergebnis des Referendums in Großbritannien ist ein trauriger Rückschlag für das Integrations- und Zivilisationsprojekt Europäische Union. Die EU […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaSozialpolitik
Für eine soziale Entsenderichtlinie!

Entsandte Arbeitnehmer*innen müssen besser geschützt werden Haben Sie heute Morgen die Zeitung aufgeschlagen und waren entsetzt darüber, wie hierzulande mit entsandten Arbeitskräften umgegangen wird? Nein? Ich auch nicht. Seit anderthalb Jahren wird in Brüssel nun schon an einer Verbesserung der Entsenderichtlinie herumgedoktert – doch in Deutschland scheint dieses Thema kaum größere Wellen zu schlagen. Gleichzeitig […]