19. Oktober 2017

Blogbeitrag: Frauenrechte sind Menschenrechte – Für einen Zugang zu sicherer Abtreibung!

Der Zugang zu sicherer und legaler Abtreibung ist ein essentieller Aspekt der Selbstbestimmung von Frauen über ihren eigenen Körper. Doch die Körper von Frauen, schwanger oder nicht, werden noch immer rund um den Globus der Fremdbestimmung ausgesetzt. Die erdrückende Mehrzahl der Menschen in Parlamenten ist männlich. Und diese Männer bestimmen weltweit darüber, was Frauen erlaubt ist, mit ihrem Körper zu tun und was nicht.

In 60 Staaten bedeutet dies: Abtreibung ist verboten. Komplett.

Die Zahlen sprechen für sich: Ein Verbot verhindert keine Abtreibungen, es macht sie nur schwer zugänglich, teuer und unsicher. Jedes Jahr sind geschätzte 25 Millionen Abtreibungen unsicher, das sind 45% aller Schwangerschaftsabbrüche. 97% davon werden in Ländern des globalen Südens in Asien, Afrika und Lateinamerika durchgeführt. Die Folgen sind oftmals tödlich: Jährlich sterben 47.000 Frauen an einer unsicheren Abtreibung.

Die Thematik ist jedoch sehr viel komplexer, wenn auch die Lebensgefahr bei einer womöglich selbst durchgeführten Abtreibung am gravierendsten scheint. Mit dazu gehören alle Arten von Aberkennung der Entscheidungsgewalt über den eigenen Körper, von Diskriminierung, Stigmatisierung, von psychischen und physischen Leiden.

Dies wird sehr eindrucksvoll durch die Kämpferinnen im Czarny-Protest in Polen gezeigt. Als vor über einem Jahr die polnische Regierung ein komplettes Verbot von Abtreibungen anstrebte, formierte sich innerhalb kurzer Zeit ein massiver Protest, der unter dem Namen „Black Protest“ oder „Czarny Protest“ weltbekannt wurde. Tausende von polnischen Frauen gingen für ihre Rechte auf die Straße und gaben Aktivist*innen weltweit Hoffnung, als es ihnen gelang, dass Gesetzesvorhaben zu stoppen.

Ein Jahr nach ihrem erfolgreichen Sieg gegen den Backlash erschien nun am Internationalen Tag für den Zugang zu sicheren Schwangerschaftsabbrüchen ihr Buch „My #Blackprotest“.

Aktivist*innen offenbaren dort ihre ganz persönlichen, sehr dramatischen Geschichten. Nachdem wir letztes Jahr die Aktivistinnen ins Europäische Parlament eingeladen haben, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen habe, durfte ich nun am 28. September bei der Veröffentlichung in Brüssel dabei sein und einige der mutigen polnischen Frauen zum Gespräch treffen. Zusammen mit Biljana Borzan (S&D), Malin Bjork (GUE), Angelika Mlinar (ALDE) haben wir die ALL of US Kampagne im Europäischen Parlament ins Leben gerufen. Dieser Zusammenschluss setzt sich für die (sexuelle) Selbstbestimmung von Frauen ein.

Am Nachmittag haben wir mit rund tausend Menschen in Brüssel für Frauenrechte demonstriert. Es ist noch so viel zu tun: In Irland und Malta sind Schwangerschaftsabbrüche verboten, in Polen sind die Gesetze extrem restriktiv. Auch in Deutschland stehen Abtreibungen noch im Strafgesetzbuch und sind nur unter bestimmten Voraussetzungen straffrei. §218 StGB ist reif dafür, endlich abgeschafft zu werden!

Der Kampf gegen die Unterwerfung der Frau durch die Kontrolle über ihren Körper  ist einer der wichtigsten feministischen Kämpfe der Gegenwart. Lasst uns Verbündete sein und uns zusammen dafür einsetzen, dass die antiquierten Gedanken gegen Selbstermächtigung endlich in der Mottenkiste landen!

 

Die Publikation „My #Blackprotest“ kann hier http://en.federa.org.pl/my-blackprotest/ kostenlos heruntergeladen werden.

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

EuropaLGBTIQ+
Filmabend mit Terry: PRIDE – Wo sind unsere Verbündeten heute?

PRIDE erzählt eine wahre Geschichte: Im von Margaret Thatcher regierten Großbritannien bildet sich im Sommer des Jahres 1984 die ungewöhnliche Allianz zweier Gruppen: Eine Schwulen- und Lesbengruppe aus London beschließt bei der Gay Pride Demo 1984, unter dem Namen „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“ (Lesbians and Gays Support the Miners – LGSM) Spenden für […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
Europa
Sommeruniversität der Französischen Grünen

Vom 20. bis 22. August 2015 findet in Lille in Nordfrankreich die Sommeruniversität von „Europe Ecologie/Les Verts“ statt. 800 Grüne aus ganz Frankreich kommen dort zusammen, um in über 100 Workshops und Podien über Grüne Themen und Perspektiven zu diskutieren. Sommeruniversitäten haben eine lange Tradition in Frankreich. Alle französischen Parteien nutzen sie, um vor dem […]

Europa
Ausschreibung: Praktikum im Europäischen Parlament

Zum Kennenlernen der parlamentarischen Arbeit von Terry und ihrem Team sowie der Unterstützung ihrer politischen Aktivitäten bieten wir im Zeitraum vom 12. Oktober bis zum 18. Dezember 2015 ein Praktikum im Europäischen Parlament in Brüssel an. Das Praktikum mit einer durchschnittlichen Wochenarbeitszeit von 35 Stunden wird gemäß deutschem Mindestlohn mit 1.300 EUR pro Monat vergütet. […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaPressemitteilungenSozialpolitik
Flucht nach Deutschland: Dublin ist gescheitert!

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf/Brüssel, 1. September 2015 In den vergangen Wochen haben Flüchtlinge vermehrt versucht, mit dem Zug über Budapest nach Deutschland und Österreich zu gelangen. Heute Morgen hat die ungarische Regierung mit der Räumung des wichtigsten Bahnhofes Budapests reagiert. Die ungarischen Behörden begründeten diese Maßnahme mit der Umsetzung von EU-Recht: Die sogenannte Dublin-Verordnung sieht vor, […]

Frauen
Myths surrounding Female Genital Mutilation

To call attention to the International Day Against Female Genital Mutilation (FGM) I wanted to clear up some out-dated prejudices surrounding this horrid violation of women’s rights. Lately, the bodily autonomy and integrity of women seems to be a topic that needs discussing again, so here we go – ten of the most pervasive myths […]

EuropaFrauen
Gerade jetzt: Eine humane Politik für Frauen auf der Flucht!

Zum diesjährigen Weltfrauentag hat Terry gemeinsam mit Grünen Frauenpolitiker*innen aus der Europafraktion einen Artikel zum Thema Frauen auf der Flucht geschrieben. Gemeinsam machen sie sich stark für eine menschenrechtsbasierte, humane und gerechte Flüchtlingspolitik. Hier könnt ihr den Beitrag lesen: Die Mehrheit der Asylsuchenden, die seit Anfang dieses Jahres in Griechenland ankommen, sind Frauen und Kinder. […]