25. September 2015

EU-Gelder erweitern die Wohlstandskluft

Sajokaza (sprich: Schajokasa), ein Dorf im Nordosten Ungarns, eine der ärmsten Regionen der EU. An einem Ende des Dorfes lebt die neunjährige Andrea gemeinsam mit elf Familienmitgliedern auf 70 Quadratmetern. Im Haus gibt es kein fließendes Wasser, es ist nicht an die Kanalisation angeschlossen und die Straße, an der es steht, versinkt schon im Spätsommer im Matsch.

_MG_3558Rund 160.000 Euro an EU-Fördermitteln wurden in Sajokaza investiert – bei Andreas Familie und den anderen Roma-Familien ist davon nichts angekommen. Im Gegenteil: Das Geld wurde drei Kilometer weiter in einem weit wohlhabenderen Bezirk des Ortes ausgegeben. Dort wurde der Dorfkern inklusive Springbrunnen saniert. Die traurige Ironie? Weil Andrea und ihre Freund*innen – die Roma-Kinder in deren Ortsteil es kein fließendes Wasser gibt – im heißen Sommer am Brunnen spielten, wurde nach nur einer Woche das Wasser abgelassen. Seitdem liegt der frisch renovierte Platz samt Brunnen verwaist da.

_MG_3101Es sind Beispiele wie dieses, die deutlich machen, wie wichtig es ist, dass EU-Fördermittel nachhaltig und sozial eingesetzt werden. Die Mittel dazu kennen wir: Projekte funktionieren immer dann, wenn die Zivilgesellschaft und Betroffene in Konzipierung, Planung und Umsetzung einbezogen werden. Deshalb wurde das sogenannte Partnerschaftsprinzip, das genau dies vorsieht, entwickelt. Jetzt muss es endlich auch konsequent angewendet werden. In Terrys Initiativbericht zu Kohäsionspolitik und marginalisierten Gruppen fordert sie genau das, damit das Geld da ankommt wo es am nötigsten gebraucht wird und damit Andrea sie eine Zukunft hat – als Elektrikerin, Astronautin, ungarische Premierministerin. Oder was auch immer sie gerne werden will.

Mehr Informationen zum Initiativbericht gibt es hier.

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaJugendSozialpolitik
Briefing: Vorfinanzierung der Jugendbeschäftigungsinitiative

Morgen, am 16. April 2015, wird der Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL) im Europäischen Parlament über die Erhöhung der Vorfinanzierung für die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen abstimmen. Wir haben hierfür ein Briefing zusammengestellt, das Hintergrundinformationen über dieses Dossier zusammenfasst. Hier gibt es das Briefing als PDF-Datei. Kurzinformation Die Beschäftigungsinitiative für junge Menschen wurde […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaFrauen
Gleichstellung in der EU: Es bleibt noch einiges zu tun!

Heute wurde im Europäischen Parlament der Bericht zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der EU 2013 verabschiedet. Mit einer deutlichen Mehrheit von 441 zu 205 Stimmen hat das Europaparlament sich für den vorliegenden Bericht ausgesprochen. Die Förderung der Gleichstellung zwischen Männern und Frauen wurde im Vertrag der Europäischen Union festgeschrieben (Art. 2 und Art. 3 […]

EuropaSozialpolitik
Vorstellung des Gesetzespakets für mobile Arbeitskräfte

Ursprünglich hatte die Europäische Kommission für den 9. Dezember 2015 die Vorstellung ihres Gesetzpaketes für mobile Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer angekündigt. Dieses Paket sollte als wesentlichen Bestandteil die Revision von zwei Richtlinien beinhalten: (1) Die Revision der Verordnung zur Koordinierung der Systeme der sozialen Sicherheit sowie (2) die Revision der Entsenderichtlinie. Nachdem der Termin jedoch kurz […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
Europa
Terry beim Polit-Battle des comeback 2015

Terry war zu Gast beim Polit-Battle des comeback 2015. Hier positionierte sie sich klar für die Vereinigten Staaten von Europa. Anschließend hat sie JUGEND für Europa ein Interview gegeben und hier die Vorteile eines vereinten Europas erläutert. Das komplette Interview findet ihr hier.

EuropaSozialpolitik
Neue Broschüre zum Schutz von entsandten Arbeitnehmer*innen

Faire Mobilität ist Teil des Fundaments für eine soziale und gerechte Europäische Union. Deshalb setzt sich Terry dafür ein, entsandte Arbeitnehmer*innen wirksam vor Ausbeutung zu schützen und den Grundsatz der Gleichbehandlung mobiler EU-Bürger*innen auch umzusetzen. Wir brauchen mehr Transparenz, klare Rechtsgrundlagen und vor allem den politischen Willen, kriminellen Praktiken und ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen über Grenzen hinweg […]

EuropaPressemitteilungenRegionalpolitik
EU-Parlament: Neue Richtlinie für Karzinogene Stoffe am Arbeitsplatz

Pressemitteilung – Brüssel, 25. Oktober 2017   EU-Parlament: Neue Richtlinie für Karzinogene Stoffe am Arbeitsplatz Europaabgeordnete Terry Reintke fordert rasche Umsetzung in Deutschland   Heute hat das Europäische Parlament beschlossen, durch eine Beschränkung von karzinogenen Stoffen am Arbeitsplatz die Arbeitnehmergesundheit EU-weit zu stärken. Für die Gelsenkirchener Europaabgeordnete Terry Reintke ist klar: „Die neue Verordnung ist ein […]