25. Oktober 2017

EU-Parlament: Neue Richtlinie für Karzinogene Stoffe am Arbeitsplatz

Pressemitteilung – Brüssel, 25. Oktober 2017

 

EU-Parlament: Neue Richtlinie für Karzinogene Stoffe am Arbeitsplatz

Europaabgeordnete Terry Reintke fordert rasche Umsetzung in Deutschland

 

Heute hat das Europäische Parlament beschlossen, durch eine Beschränkung von karzinogenen Stoffen am Arbeitsplatz die Arbeitnehmergesundheit EU-weit zu stärken.

Für die Gelsenkirchener Europaabgeordnete Terry Reintke ist klar: „Die neue Verordnung ist ein erster wichtiger Schritt, die Arbeitnehmerrechte auch in Deutschland dahingehend zu stärken, dass mit hoch gesteckten Grenzwerten für gesundheitsgefährdende Stoffe wie Chromium VI und Hartholzfeinstaub die Gesundheit der Arbeitnehmer zunehmend geschützt wird.

Die Kommission wird bis zum ersten Quartal 2019 ermessen müssen, ob eine weitergehende Gesetzgebung beantragt wird, die dann endlich auch Substanzen mit abdeckt, die gesundheitsschädlich für die Fortpflanzung von Lebewesen sind. Die ist eine langanhaltende grüne Forderung, an der wir weiterhin festhalten.

Vor diesem Hintergrund ist es jetzt umso wichtiger, dass in Deutschland die Dieseldebatte nicht weiter verschleppt wird. Denn auch die Feinstaubbelastung im öffentlichen Raum trägt momentan weiterhin zu einer Kostensteigerung bei den Krankenkassen und einem Verlust der Lebensqualität der deutschen Bevölkerung bei.“

Die neue Regelung betrifft besonders Arbeitnehmer im Bausektor, der holzverarbeitenden, chemischen und automotiven Industrie, im Gesundheitswesen, in Krankenhäusern sowie in der Lebensmittel- und Textilherstellung.

Jedes Jahr sterben 100.000 Menschen als Folge einer beruflich verursachten Krebserkrankung, welche mit 53% immer noch die Hauptursache für arbeitsbedingte Todesfälle in der EU ist. Die neue Richtlinie ist ein wichtiger Schritt, den Kontakt von Arbeitnehmenden mit Schadstoffen zu reduzieren. Die neue Vorschrift verlängert die medizinische Begleitung auch nach der Beendigung des Schadstoffkontaktes, da es Belege gibt, dass sich Folgekrankheiten erst viele Jahre nach dem Kontakt mit toxischen Substanzen entwickeln.

Terry Reintke von den GRÜNEN sitzt im Arbeitsausschuss (EMPL) des Europäischen Parlaments.

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

EuropaFreiheit- und MenschenrechteLGBTIQ+Rechtsstaatlichkeit
Call for Action: EU als “LGBTIQ Freedom Zone”

Zur Unterstützung der Resolution des Europäischen Parlaments, die EU als “LGBTIQ Freedom Zone” zu erklären, ruft die LGBTI Intergroup LGBTIQ Personen und Organisationen, Influencer*innen und Unterstützer*innen zur Teilnahme an einer Social Media Aktion auf. Um diese Erklärung gebührend zu feiern, möchten wir die Regenbogenfahne quer durch Europa wehen lassen. Was: Nehme ein Bild auf mit […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaFrauenFreiheit- und MenschenrechteLGBTIQ+
Warum die EU dringend gegen geschlechtsspezifische Gewalt vorgehen muss

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der systematischsten und am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt und forderte schon vor der Pandemie jedes Jahr Tausende von Menschenleben. Unter COVID-19 hat sie sich weltweit zu einer Schattenpandemie ausgeweitet. Es ist an der Zeit, dass die EU von leeren Worten zu konkreten Taten übergeht. Eine von drei Frauen über 15 […]

EuropaFrauenPressemitteilungen
Instagram Live zu geschlechtsspezifischen Gewalt: Wir brauchen eine EU-Richtlinie

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der systematischsten und am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt, die jedes Jahr Tausende von Menschenleben fordert. Die derzeitigen Lockdown Maßnahmen haben die bereits bestehenden Probleme verschärft. Fälle von geschlechtsspezifischer physischer, psychischer und sexueller Gewalt haben in ganz Europa unter COVID19 zugenommen, was die Vereinten Nationen als „Schattenpandemie“ bezeichnet haben. Trotz der […]

EuropaPressemitteilungenRechtsstaatlichkeit
Polen: EU-Kommission zieht vor EuGH

PRESSEMITTEIULNG – Brüssel, 31. März 2021 Die Europäische Kommission hat heute (31. März) angekündigt, dass sie die polnische Regierung vor dem Europäischen Gerichtshof verklagen wird. Grund ist die polnische Justizreform, die die Unabhängigkeit der polnischen Richterinnen und Richter untergräbt. Die Grünen/EFA-Fraktion hat die EU-Kommission mehrmals aufgefordert, wegen ihrer zahlreichen Attacken auf die Unabhängigkeit der Justiz […]

EuropaPressemitteilungen
Brexit/TCA: Abkommen ist ein Anfang, nächste Schritte müssen folgen

PRESSEMITTEIULNG – Brüssel, 26. April 2021 Zur morgigen Debatte (Dienstag, 27. April) im Europäischen Parlament über das Abkommen über Handel und Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich kommentiert Terry Reintke, stellvertretende Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion: „Dieses Abkommen ist nicht gut, weil der Brexit einfach nicht gut ist. Alles, was dieser Deal schafft, war in […]

Aktuelles aus dem ParlamentEuropaFrauen
Stellenausschreibung: Parlamentarische*r Assistent*in Schwerpunkte: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik

Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments und stellvertretende Fraktions-vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, sucht zum 1. Dezember und bis zum Ende der 9. Legislaturperiode für den Arbeitsort Brüssel eine*n Assistent*in mit den Schwerpunkten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik. Aufgabenbeschreibung Organisation strategischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verfassen von Pressemitteilungen und Entwicklung zielgruppenorientierter Botschaften Kontaktpflege mit Journalist*innen und […]