14. Mai 2020

Webinar: Reproduktive und sexuelle Gesundheit und Rechte absichern!

Die notwendigen Ausgangsbeschränkungen unter der Corona-Pandemie limitieren die Bewegungsfreiheit aller Menschen stark. Das erschwert den Zugang zu Verhütungsmitteln und auch das Aufsuchen von Arzt*innen und Beratungseinrichtungen. Insbesondere die Frage, wie wir in dieser Zeit den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen sichern können, war seit Beginn der Krise drängend. Über die wichtigen Aspekte sexueller Gesundheit und Selbstbestimmung in der Corona-Krise möchten wir mit Expertinnen in diesem Feld diskutieren und laden Sie und Euch zu unserem Webinar mit englisch-deutscher Übersetzung ein.

Webinar: Wie können wir reproduktive und sexuelle Gesundheit und Rechte unter Covid 19 und darüber hinaus absichern? 

Wann: 19. Mai, 18:00 – 19:30

Mit den Panelist*innen:

– Katrine Thomasen, Center for Reproductive Rights

– Krystyna Kacpura, Federation for Women and Family Planning (Polen)

– Dr. med. Alicia Baier, Doctors for Choice (Deutschland)

– Ulle Schauws, Abgeordnete des Deutschen Bundestages

– Terry Reintke, Abgeordnete des Europäischen Parlaments

Die rechtlichen Regelungen für Schwangerschaftsabbrüche sind in den EU-Mitgliedstaaten unterschiedlich. Manche ungewollt Schwangere müssen Reisen ins Ausland auf sich nehmen, um einen Abbruch zu bekommen. Auch das ist unter der Corona-Pandemie schwer möglich geworden, weshalb der Zugang zu medikamentösen Abbrüchen, die Patientinnen ggf. selbst zuhause durchführen können, wichtiger geworden ist.

In unserer Diskussion wollen wir eine europäische Perspektive einnehmen und die Herausforderungen sowie „Best Practice“ vergleichen und uns dabei auf konkrete Länder und Situationen wie beispielsweise Polen und Deutschland fokussieren.

Das Webinar zum Nachschauen gibt es hier:

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

Drei Frauen die zusammen lachen vor einer weißen Wand.
FrauenSozialpolitik
Schützt den Mutterschutz!

Die Richtlinie zu Geschlechtergerechtigkeit und Frauenrechten darf nicht verworfen werden Der Vorschlag für eine Richtlinie über die Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von schwangeren Arbeitnehmerinnen, Wöchnerinnen und stillenden Müttern am Arbeitsplatz, auch bekannt als die Mutterschutzrichtlinie, wurde zunächst im Oktober 2010 mit großer Mehrheit des Europäischen Parlaments angenommen. Vier Jahre […]

EuropaFrauenLGBTIQ+
Drei Tage Türkei

Terry Reintke war vom 6. bis 9. März gemeinsam mit Gönül Eglence von den Essener Grünen sowie dem Leiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Istanbul, Kristian Brakel, in Istanbul und Ankara unterwegs. Hier berichtet sie von ihren Eindrücken.   Das türkische Parlament ist fast wieder vollständig aufgebaut. An einigen Stellen sieht man noch Überreste der Zerstörung und […]

Aktuelles aus dem ParlamentEuropaFrauen
Stellenausschreibung: Parlamentarische*r Assistent*in Schwerpunkte: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik

Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments und stellvertretende Fraktions-vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, sucht zum 1. Dezember und bis zum Ende der 9. Legislaturperiode für den Arbeitsort Brüssel eine*n Assistent*in mit den Schwerpunkten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik. Aufgabenbeschreibung Organisation strategischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verfassen von Pressemitteilungen und Entwicklung zielgruppenorientierter Botschaften Kontaktpflege mit Journalist*innen und […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaPressemitteilungen
Europaabgeordnete Reintke weiterhin für Spitzenkandidat*innen bei der Europawahl

PRESSEMITTEILUNG – Straßburg/Düsseldorf, 10. Mai 2016 Die Staats- und Regierungschef*innen der EU-Staaten haben in Aussicht gestellt, die Wahl von Spitzenkandidat*innen bei der Europawahl wieder abzuschaffen. Bei der Europawahl 2014 konnten die europäischen Parteienfamilien erstmals Spitzenkandidat*innen aufstellen. Die*der Kandidat*in der Partei mit den meisten Stimmen bei der Europawahl sollte dann Kommissionspräsident*in werden. Zuletzt hatten sich die […]

EuropaSozialpolitik
Einladung: Wie können wir entsandte Arbeitskräfte besser schützen?

Am 22. März 2016 laden wir Gewerkschaften, Sozialverbände sowie NGOs zu unserer Veranstaltung “New Challenges for Labour Mobility: How to protect posted workers adequately?” ein. Unsere Veranstaltung soll den Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben, ihre Positionen zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Überarbeitung der Entsenderichtlinie vorzustellen und sich an einer spannenden Diskussionsrunde zu beteiligen. Wir […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaRegionalpolitik
Veranstaltung: EU-Fördermittel gegen Diskriminierung und Ausgrenzung!

Mit etwa 12 Millionen Menschen sind Roma die größte marginalisierte Gruppe in der EU. Die Europäische Kommission hat den großen Nachholbedarf in der Integration von schutzbedürftigen Gruppen, insbesondere Roma, in den EU-Mitgliedsländern erkannt und mehr als 90 Mrd. Euro bereitgestellt, die von den EU-Mitgliedsländern zur Bekämpfung von Diskriminierungen und für die Förderung der sozialen Integration […]