2. Mai 2016

Stop online homo- and transphobic hate speech

PRESSEMITTEILUNG – Brüssel, 29. April 2016

Zur Verabschiedung von Terry´s Initiativebericht „Gleichstellung der Geschlechter und Stärkung von Frauen im digitalen Zeitalter“ hat die LGBTI Intergroup folgende Pressemitteilung rausgegeben:

In a report adopted yesterday, the European Parliament expresses its concern over online homo- and transphobic hate speech, and calls for strong measures to counter online hate speech.The demands are made in a report on Gender equality and empowering women in the digital age.The report urges the Commission to demand greater efforts from the Member States to prosecute any homophobic or transphobic crimes that take place online. It adds that Member States should properly apply the EU legislation relating to the rights of victims (par. 54).

Furthermore, it urges policymakers to ensure that a framework is in place guaranteeing that law enforcement agencies are able to deal with online bias-motivated threats and harassment (par. 53).

Terry Reintke MEP, Member of the LGBTI Intergroup and author of the report, reacted: „While online abuse can affect anyone, women and LGBTI people often experience abuse as a result of their gender, gender identity, sexual orientation or sex characteristics. UK research shows that one in four LGBTI pupils have experienced cyber bullying.“

„If we are serious about tackling discrimination in all its forms, we cannot leave such abuse unchallenged. Just because it happens in virtual space, does not mean that abuse can go unpunished.“

Malin Bjork MEP, Vice-President of the LGBTI Intergroup, who was involved in the writing of the report, continued: „Many women and LGBTI people face online harassment, hate speech or blackmail. However, it is often unclear how to report the offence and where to seek help.“

„This report seeks to address this gap. We need to ensure that protection from harassment and abuse against women and LGBTI people in the real world exists in the online world too.“

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaPressemitteilungen
Zuzug: Kommunen und EU müssen zusammenarbeiten

PRESSEMITTEILUNG – Duisburg, 19. März 2015 Die GRÜNE Europaabgeordnete Terry Reintke hat am Montag, dem 16. März 2015, zusammen mit Sait Keles, dem Sprecher der GRÜNEN Ratsfraktion, das Kommunale Integrationszentrum (KI) in Duisburg besucht. Dort haben sie sich über die Herangehensweise in Duisburg und die Herausforderungen an die Stadt im Zusammenhang mit der Freizügigkeit, der […]

Close-up eines Mikrofons mit einer Personenmenge im Hintergrund in Tiefenunschärfe.
PressemitteilungenSozialpolitik
Wir brauchen mehr, nicht weniger soziales Europa

PRESSEMITTEILUNG – Berlin, 12. Oktober 2016 Anlässlich des für morgen geplanten Kabinettsbeschlusses der Bundesregierung zum Gesetzentwurf zum Ausschluss von EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern von Grundsicherungsleistungen erklären Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, Sprecher für Sozialpolitik der grünen Bundestagsfraktion, und Terry Reintke, arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen/EFA-Fraktion des Europaparlaments: „Ein soziales Europa ist wichtiger denn je. In Sonntagsreden fordert das auch […]

EuropaFrauenSozialpolitik
Wieder kein Schritt weiter: WOMEN ON BOARDS

Im Jahr 2012 hat die Europäische Kommission eine Richtlinie vorgelegt, die das Ziel von einem 40-prozentigen Frauenanteil in börsennotierten Unternehmen vorgibt, die sogenannte Women on Boards Directive. Das Europäische Parlament hat dazu 2013 seine Position verabschiedet und die vorgeschlagene Regelung befürwortet. Seitdem liegt der Ball bei den Ministerinnen und Ministern im Rat. Doch der blockiert. […]

Aktuelles aus dem ParlamentFrauenLGBTIQ+
Weltkongress der Familien: Offener Brief an Antonio Tajani

Vom 29. bis 31. März dieses Jahres soll in Verona, Italien, der sogenannte „Weltkongress der Familien“ stattfinden. Antonio Tajani, Präsident des Europäischen Parlamentes, war bis zum 13. Februar als einer der Sprecher auf der Veranstaltung gelistet und hat deshalb (abermals) negative Aufmerksamkeit auf sich gelenkt. Hinter dem wenig sagenden Namen des Kongresses steckt die „Internationale […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaFrauenFreiheit- und Menschenrechte
Webinar: Reproduktive und sexuelle Gesundheit und Rechte absichern!

Die notwendigen Ausgangsbeschränkungen unter der Corona-Pandemie limitieren die Bewegungsfreiheit aller Menschen stark. Das erschwert den Zugang zu Verhütungsmitteln und auch das Aufsuchen von Arzt*innen und Beratungseinrichtungen. Insbesondere die Frage, wie wir in dieser Zeit den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen sichern können, war seit Beginn der Krise drängend. Über die wichtigen Aspekte sexueller Gesundheit und Selbstbestimmung in […]

FrauenFreiheit- und Menschenrechte
Webinar Geschlechtsspezifische Gewalt bekämpfen: Die Istanbul Konvention Best Practice und Herausforderungen

Webinar: 1. Dezember 2020 / 19:00 – 20:30 WEBINAR ZUM NACHSCHAUEN  Die Konvention des Europarates zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen „Istanbul Konvention“ ist das erste rechtsverbindliche internationale Instrument zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen auf internationaler Ebene. Es legt einen umfassenden Rahmen rechtlicher und politischer Maßnahmen zur Verhütung […]