27. Januar 2017

Veranstaltung: Wege zu mehr sozialer Sicherheit und fairer Arbeit in Europa

Soziale Sicherheit ist für uns ein Kernbestandteil eines zukunftsfähigen Europas. Ohne soziale Sicherheit kann es langfristig keinen Zusammenhalt und keinen sozialen Frieden in Europa geben. Die Europäische Kommission plant, die Säule sozialer Rechte der Europäischen Union auszubauen. Präsident Juncker hatte in seiner Rede zur Lage der Union vom 9. September 2015 erklärt: „Ich möchte eine europäische Säule sozialer Rechte entwickeln, die die sich verändernden Realitäten in der Arbeitswelt widerspiegelt und die uns als Kompass für eine erneute Konvergenz innerhalb des Euro-Raums dienen kann.“ Was ist darunter zu verstehen?

Ausbeutung, sklavenähnliche Arbeitsbedingungen und Armut trotz harter Arbeit im Akkord, das sind Zustände, die wir eher in anderen Teilen der Welt erwarten. Und doch gibt es solche Verhältnisse, mitten in Europa, in Deutschland, auch bei uns in Schleswig-Holstein. Mit der Vorstellung eines sozialen, eines gerechten Europas ist dies nicht vereinbar. Was sind die Ursachen für diese Erscheinungen? Was kann die europäische Ebene tun, um das zu verbessern? Wo liegt die Verantwortung bei den Mitgliedsstaaten? Brauchen wir den europäischen Mindestlohn? Eine Angleichung der Lebensbedingungen in den Regionen? Brauchen wir langfristig eine Angleichung der Sozialsysteme?

Diskutieren Sie mit, am 23. Februar im Landtag!

Terry Reintke ist seit 2014 Mitglied des Europäischen Parlaments. Sie ist Mitglied der Ausschüsse für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten (EMPL), für regionale Entwicklung (REGI, für die Rechte der Frau und die Gleichstellung der Geschlechter (FEMM). Sie arbeitet unter anderem zur Entsenderichtlinie, kämpft auf EU-Ebene gegen Lohndumping und miese Arbeitsbedingungen, macht sich stark für das Prinzip „Gleicher Lohn für alle, die am gleichen Ort arbeiten“.

Dr. Susanne Uhl, Geschäftsführerin des DGB Schleswig-Holstein Nordwest, setzt sich ein für die Rechte der überwiegend aus Osteuropa stammenden Arbeitnehmer*innen in Schleswig-Holstein, die in der Schlachtbranche und anderswo durch ein System unfairer und untransparenter Subunternehmerketten ausgebeutet werden.

 

23. Februar 2017, 18:30 – 20:30 Uhr

Landeshaus, Düsternbrooker Weg 70, Kiel, Konferenzsaal (Raum 142)

Mit:

Terry Reintke, Grüne Europaparlamentsabgeordnete, Mitglied des Sozialausschusses

Dr. Susanne Uhl, Geschäftsführerin des DGB Schleswig-Holstein Nordwest

Rasmus Andresen, stellv. Fraktionsvorsitzender der Grünen Landtagsfraktion

Bernd Voß, europapolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion

 

 

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 20. Februar 2017.

fraktion@gruene.ltsh.de, Tel.: 04 31 988 1500

Zum Einlass in das Landeshaus bringen Sie bitte Ihren Personalausweis mit.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Wir freuen uns, wenn diese Einladung an Interessierte weitergeleitet wird.

ÄHNLICHE THEMEN

MEHR NEWS

EuropaFreiheit- und MenschenrechteLGBTIQ+Rechtsstaatlichkeit
Call for Action: EU als “LGBTIQ Freedom Zone”

Zur Unterstützung der Resolution des Europäischen Parlaments, die EU als “LGBTIQ Freedom Zone” zu erklären, ruft die LGBTI Intergroup LGBTIQ Personen und Organisationen, Influencer*innen und Unterstützer*innen zur Teilnahme an einer Social Media Aktion auf. Um diese Erklärung gebührend zu feiern, möchten wir die Regenbogenfahne quer durch Europa wehen lassen. Was: Nehme ein Bild auf mit […]

Europaflaggen vor blauem Himmel.
EuropaFrauenFreiheit- und MenschenrechteLGBTIQ+
Warum die EU dringend gegen geschlechtsspezifische Gewalt vorgehen muss

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der systematischsten und am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt und forderte schon vor der Pandemie jedes Jahr Tausende von Menschenleben. Unter COVID-19 hat sie sich weltweit zu einer Schattenpandemie ausgeweitet. Es ist an der Zeit, dass die EU von leeren Worten zu konkreten Taten übergeht. Eine von drei Frauen über 15 […]

EuropaFrauenPressemitteilungen
Instagram Live zu geschlechtsspezifischen Gewalt: Wir brauchen eine EU-Richtlinie

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der systematischsten und am weitesten verbreiteten Menschenrechtsverletzungen der Welt, die jedes Jahr Tausende von Menschenleben fordert. Die derzeitigen Lockdown Maßnahmen haben die bereits bestehenden Probleme verschärft. Fälle von geschlechtsspezifischer physischer, psychischer und sexueller Gewalt haben in ganz Europa unter COVID19 zugenommen, was die Vereinten Nationen als „Schattenpandemie“ bezeichnet haben. Trotz der […]

EuropaPressemitteilungenRechtsstaatlichkeit
Polen: EU-Kommission zieht vor EuGH

PRESSEMITTEIULNG – Brüssel, 31. März 2021 Die Europäische Kommission hat heute (31. März) angekündigt, dass sie die polnische Regierung vor dem Europäischen Gerichtshof verklagen wird. Grund ist die polnische Justizreform, die die Unabhängigkeit der polnischen Richterinnen und Richter untergräbt. Die Grünen/EFA-Fraktion hat die EU-Kommission mehrmals aufgefordert, wegen ihrer zahlreichen Attacken auf die Unabhängigkeit der Justiz […]

EuropaPressemitteilungen
Brexit/TCA: Abkommen ist ein Anfang, nächste Schritte müssen folgen

PRESSEMITTEIULNG – Brüssel, 26. April 2021 Zur morgigen Debatte (Dienstag, 27. April) im Europäischen Parlament über das Abkommen über Handel und Zusammenarbeit zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich kommentiert Terry Reintke, stellvertretende Vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion: „Dieses Abkommen ist nicht gut, weil der Brexit einfach nicht gut ist. Alles, was dieser Deal schafft, war in […]

Aktuelles aus dem ParlamentEuropaFrauen
Stellenausschreibung: Parlamentarische*r Assistent*in Schwerpunkte: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik

Terry Reintke, Mitglied des Europäischen Parlaments und stellvertretende Fraktions-vorsitzende der Grünen/EFA-Fraktion, sucht zum 1. Dezember und bis zum Ende der 9. Legislaturperiode für den Arbeitsort Brüssel eine*n Assistent*in mit den Schwerpunkten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Frauen- und Gleichstellungspolitik. Aufgabenbeschreibung Organisation strategischer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verfassen von Pressemitteilungen und Entwicklung zielgruppenorientierter Botschaften Kontaktpflege mit Journalist*innen und […]